Auf Du und Du mit der Kuh

Da wo jetzt unsere knapp 3.000 Teilnehmer schlafen und spielen leben sonst Tiere, die auf der roten Liste stehen – das Harzer rote Höhenvieh. Ja genau, wenn kein Zeltlager hier oben stattfindet bewohnen diese Rinder die Weiden. In dem Workshop „Auf du und du mit der Kuh“ erzählt einem der Hirte Jupp alles interessante und wissenswerte über eben diese Rasse. Die Tiere waren in den 1950er Jahren fast ausgestorben – es gab nur noch 150 Tiere, sodass sie auf die rote Liste gesetzt wurden. Von dieser wird die Rasse mit momentan ca. 2.000 Tieren erst bei Verdopplung der aktuellen Anzahl runter genommen. Bei der Erneuerung der gesamten Weidelandschaft wurden Zäune von einer Gesamtlänge von 7km mit 1.000 Pfählen gebaut. Zunächst geht man mit Jupp und seinen Hütehunden Luna und Tommy zu der Ersatzweide, wo die Tiere schon drei Wochen vor dem Zeltlager hingebracht werden. Sowohl diese Weidelandschaft als auch unser Zeltlagergelände sind historisch. Nach einer historischen und spannenden Lehrstunde geht man an einer Quelle, der „Schäderquelle“, vorbei. An dieser kann man sich seine Flasche oder Becher befüllen und das eiskalte frische Quellwasser genießen. Nach knapp einer Stunde erreicht man eine Stelle an der Tränke der Rinder. An dieser kann man die momentan 15 Muttertiere und 16 Kälber beobachten. Wenn man sich an den beeindruckenden Tieren satt gesehen hat
geht man den Weg zurück – wieder vorbei an der Quelle. Schlussendlich ist man nach knapp 2 Stunden wieder zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.