Workshop Zauberei und Magie bei der Feuerwehr

Fuego, der sich bereits seit über 10 Jahren der professionellen Zauberei verschrieben hat, arbeitet im profanen Alltag als Feuerwehrmann bei der Berliner Feuerwehr. Im Workshop „Zauberlehrling der Zauberwehr“ bot er den aufmerksamen und wissensdurstigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen tiefen Einblick in die Welt der Zauberei und der Illusionen oder wie er es nannte: „Tricksen, Täuschen und Betrügen“.
Dabei begeisterte er mit kleinen und großen Tricks und half geduldig beim erlernen der durchaus kniffeligen Fingerübungen. Rote Tücher verschwanden, gewöhnliche Brezel aus der Tüte wurden verschmolzen, Ringe fielen in Ketten, Knoten und Stiche entstanden auf mysteriöse Art und Weise und noch vieles mehr. Auch für den praktischen Feuerwehralltag hielt er hilfreiche Magie bereit: So vermochte er einen Zimmermannsstich in einer Sekunde herbei zu zaubern. Wer wünscht sich nicht einen solchen Kameraden in den eigenen Reihen? Doch hinter jedem Zauber stehen oft einfache Tricks, sofern man kennt. Einige von diesen möchte ich an dieser Stelle unseren Leserinnen und Lesern erklären. So verbirgt sich hinter der verketteten Brezel… Anmerkung der Redaktion: Hier endete leider der Bericht unseres Journalisten. Wir erhielten von „Fuego“ lediglich ein Paket mit einer dicken Kröte und dem Hinweis, dass dies jedem so ergehen würde, der zu ausführlich über seine Magie berichten würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.